Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Spotify laden

Krebstherapie in Tablettenform – was ist zu beachten?

Wenn Tabletten oder Kapseln zur Krebstherapie eingesetzt werden, erscheint dies zunächst komfortabler: zu Hause durchführbar, geringerer Zeitaufwand und seltenere Arztbesuche als bei einer intravenösen Chemotherapie. Gleichzeitig bringt dies aber auch Herausforderungen mit sich. Welche das sind und wie man diesen entgegenwirken kann, hat eine randomisierte Studie des CCC Erlangen-EMN aufgedeckt (AMBORA-Studie, AMBORA = „ArzneiMitteltherapiesicherheit bei der Behandlung mit neuen ORalen Antitumorwirkstoffen“).Daraus ist ein Therapiebegleitungskonzept mit folgenden Zielen entstanden: Schulung der Patient:innen zur Einnahme und dem Umgang mit dem Krebsmedikament, Nebenwirkungsprävention und -therapie, Medikationsmanagement sowie eine regelmäßige Optimierung der Therapietreue. Patient:innen können dieses Angebot im „AMBORA – AMTS- Kompetenz- und Beratungszentrum“ wahrnehmen.

Frau Lisa Cuba und Frau Pauline Dürr, beide Apothekerinnen am CCC Erlangen -EMN, arbeiten hier eng mit den behandelnden Ärzt:innen zusammen, um die Patient:innen optimal zu beraten. In dieser Folge erhalten Sie spannende Einblicke, mit welchen Herausforderungen man bei einer oralen Krebstherapie umgehen muss und bekommen viele praktische Tipps, die die orale Krebstherapie noch sicherer und wirkungsvoller machen können.

Freuen Sie sich auf spannende Inhalte im Gespräch mit Frau Cuba und Frau Dürr am Universitätsklinikum Erlangen!

Ab 15. Juli 2023 zu hören!

Weitere Informationen (Links):

Talk-Guests:

  • Pauline Dürr, Apothekerin, Onkologische Pharmazeutin und Fachapothekerin für Klinische Pharmazie, Apotheke des Uniklinikums Erlangen und Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg
  • Lisa Cuba, Apothekerin in Weiterbildung zur Fachapothekerin für Klinische Pharmazie, Apotheke des Uniklinikums Erlangen und Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg

1 Schlichtig K, Dürr P, Cuba L, Fromm MF, Dörje F. Die AMBORA-Studie. Ein Versorgungsforschungsprojekt zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei mit neuen oralen Antitumor-Wirkstoffen behandelten Patienten. Onkologische Pharmazie 23, 28-32 (2021)
2 Dürr, P., Cuba, L., Schlichtig, K., Dörje, F. & Fromm, M.F. Chancen und Risiken der Therapie mit oralen Krebsmedikamenten. Perspektive – Magazin der Frauenselbsthilfe Krebs *3*, 8-9 (2021)
Dürr, P.*, Schlichtig, K.*, Kelz, C., Deutsch, B., Maas, R., Eckart, M.J., Wilke, J., Wagner, H., Wolff, K., Preuß, C., Brückl, V., Meidenbauer, N., Staerk, C., Mayr, A., Fietkau, R., Goebell, P.J., Kunath, F., Beckmann, M.W., Mackensen, A., Neurath, M.F., Pavel, M., Dörje, F. # & Fromm, M.F. #The randomized AMBORA trial: impact of pharmacological/pharmaceutical care on medication safety and patient-reported outcomes during treatment with new oral anticancer agents. J Clin Oncol 39, 1983-1994 (2021).* geteilte Erstautorenschaft # geteilte Letztautorenschaft

Alle Folgen